Geschichte

 

2014
Mit dem Kauf einer computergesteuerten Laser-Schweißanlage wird ein weiterer Schritt unternommen, den Kunden ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen zu bieten.

2013
Die Implementierung eines modernen ERP-Systems erfolgt.

2010
Die Anzahl der Mitarbeiter hat sich in den letzten 5 Jahren mehr als verdoppelt.

2009
Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise können alle Beschäftigten im Unternehmen gehalten werden.

2008
Die Produktionsfläche wird aufgrund des hohen Kapazitätsbedarfs durch Anmietung der angrenzenden Halle auf über 1.600 m² verdoppelt.

2007
Umfirmierung in KENTER Feinwerktechnik oHG; alle vier Familienmitglieder werden Gesellschafter.

2006
Laserbeschriftung wird ebenfalls als Dienstleistung neu mit angeboten.

2005
Die nächste Generation, Sohn und Tochter der Gründer, steigen mit in das Unternehmen ein.

2004
Glasperlenstrahlen ergänzt ab sofort das Angebotsspektrum.

2002
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001.

2000
Das erste von zahlreichen 5-Achs-Fräszentren mit Paletten-Wechselsystem läutet ein neues Zeitalter der mannlosen Fertigung ein.

1995
Das erste CNC-gesteuerte Dreh- / Fräszentrum mit Haupt- und Gegenspindel sowie externer automatischer Stangenzuführung eröffnet eine Vielzahl an neuen Fertigungsmöglichkeiten und Produkten.

1994
Umzug der gesamten Firma nach Kirchheim bei München.

1987
Anmietung weiterer Räume zur Erweiterung der Kapazität.

1985
Die erste Fräsmaschine mit automatischem Palettenwechsler hält Einzug.

1982
Zeitnah wird bereits die erste CNC-gesteuerte Fräsmaschine erworben.

1981
Mit der ersten NC-gesteuerten Fräsmaschine beginnt eine neue Ära.

1978
Der erste Auszubildende beginnt seine Feinmechaniker-Lehre und ist noch heute im Unternehmen tätig.

1971
Gründung der KENTER Feinwerktechnik in Pullach bei München mit seiner Ehefrau Sylvia.

1943
Herbert P. Kenter wird als jüngstes von fünf Geschwistern in Augsburg geboren.